Home
Impressum
Lehrbuch
Buch
Dokumente

Neu: Quellen

"Die UdSSR ist frei von den Entwicklungselementen der kapitalistischen Wirtschaft, von Krisen, Arbeitslosigkeit und Elend."

N. Wosnessenski: Die Kriegswirtschaft der Sowjetunion während des Vaterländischen Krieges

Lehrbuch der politischen Ökonomie

Die Neuherausgabe des vorliegenden Lehrbuchs der Politischen Ökonomie von 1954 ist das Werk eines Arbeitskreises, der sich Ende 2004 zusammengefunden hatte.

Das Lehrbuch der Politischen Ökonomie von 1954 hat vor späteren Lehrbüchern den Vorzug, streng auf dem Boden des Marxismus-Leninismus zu stehen. Es richtet sich an den interessierten Leser, der nicht unbedingt Vorkenntnisse benötigt, der aber durchaus angeregt werden soll, sich mit den Klassikern des Marxismus-Leninismus auseinanderzusetzen.

Die Neuherausgabe des Lehrbuchs soll aber nicht nur historisches Interesse befriedigen, sondern das Lehrbuch soll Antworten auf ganz heutige, aktuelle Fragen geben.

weiter...

Quellen

G. M. Krshishanowski: Die Grundlagen des technisch-ökonomischen Rekonstruktionsplanes der Sowjetunion

Politische Ökonomie des Kommunismus

Mit dem Sieg der Konterrevolution 1989/90 stellt sich den Marxisten zwingend die Frage, warum der Sozialismus als die doch fortschrittlichere gesellschaftliche Ordnung untergehen konnte. Die Frage ist weltanschaulicher Natur, denn seit Marx sind die Widersprüche der kapitalistischen Produktionsweise hinreichend erforscht und seit Marx ist die Notwendigkeit des historischen Übergangs von der kapitalistischen zur sozialistischen Produktionsweise bewiesen. Die Niederlage der realsozialistischen Ökonomie erscheint somit als Widerlegung des Marxismus.

Hat Marx geirrt?

(Evelyn Pentzel: Politische Ökonomie des Kommunismus)

mehr...

Bei Mitteilungsdrang: leserbrief@politische-oekonomie.org